Herzlich Willkommen

Foto von Bendrin Creativfoto

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich bin Ronja, 11 Jahre alt und ich spiele seit März 2012 Harfe. Ich würde mich freuen, wenn Ihr einmal zu einem meiner Auftritte kommen könntet.

Damit ich weiß, wer mich hier besucht, könnt ihr euch auch ins Gästebuch eintragen.

 

Aktuell bereite ich mich mit Hochdruck auf den Jugend musiziert Wettbewerb im Fach Harfe solo vor. Am 21. Januar 2017 um 11.20 Uhr ist es soweit. Ich spiele dieses Jahr drei schöne Stücke vor: Siciliana von Respighi, Concerto allegro von Händel und den Baroque Flamenco Version 3 von Henson-Conant.

 Diesmal trete ich in der Altersklasse 2 an, sodass ich auch eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb in Münster erhalten könnte. Bitte drückt mir die Daumen, dass  alles klappt!

 

 

 

 

Ronja Ehrbar bringt Stefan Raab bei TV total Harfe spielen bei

„Es hat riesig viel Spaß gemacht!“, Ronja ist nach ihrem Auftritt bei Stefan Raab in der Comedyshow TV total ganz begeistert. Aufgezeichnet wurde die Sendung nachmittags um 17 Uhr in Köln zu der Ronja mit ihrer Familie, einer Nachbarin, Hund Cassy und zwei Harfen im Gepäck angereist ist. „Wir durften unseren Hund mit reinnehmen und hatten einen eigenen großen Aufenthaltsraum mit Sofas einem großen Fernseher und ganz viel Süßigkeiten,“ schwärmt Ronja. Interessant war auch die Probe der Sendung bei der Stefan Raab von einem Mitarbeiter gedoubelt wurde. Comedian Tahnee Schaffarczyk und der aus Youtube bekannte Spieletester Concrafter  sind ebenfalls an diesem Nachmittag zu Gast bei Stefan Raab. „Mein kleiner Bruder fand den Concrafter ganz toll und hat ihm die ganze Zeit von Spielen erzählt, die er doch mal testen soll. Er hat sich sogar welche davon notiert“, erzählt Ronja. In die Maske geht sie mutig allein und kommt mit tollen Locken zurück. Dann sehen wir, wie sich der Saal mit Zuschauern füllt. Manche haben schon seit 14 Uhr vor dem Eingang gewartet und kommen teilweise von weit her. Kurz vor ihrem Auftritt wird Ronja von „ihrer“ Redakteurin abgeholt. „Ein bisschen aufgeregt war ich schon, aber als ich dann auf die Bühne kam, hat es einfach nur noch Spaß gemacht.“ Stefan Raab geht mit Ronja zu ihren beiden im Studio aufgestellten Harfen, einer großen Konzertharfe und einer kleinen Hakenharfe. Nachdem Ronja einen Auszug aus dem Stück „Baroque Flamenco“ von Deborah Henson-Conant vorgespielt hat, bittet Stefan sie, ihm etwas an der kleinen Harfe beizubringen. Ronja versucht es mit dem Anfang einer Samba. Stefan, selbst erfolgreicher Musiker und Komponist, tut sich etwas schwer mit den Fingern zwischen die Seiten zu kommen: „Die Saiten sind ganz schwer zu sehen, so als wenn man ganz nah vor einem Zaun steht und sieht dahinter alles verschwommen!“. Nachdem Ronja mehrfach beherzt nachbessern muss, schafft Stefan Raab es, die kurze Sequenz auf der Harfe zu spielen. Anschließend spielt er nach Ronjas Anweisung noch ein Märchen-Glissando an der großen Harfe.

Die Sendung schaut Ronja sich aber erst am nächsten Morgen an, denn wieder zu Hause angekommen, fällt sie müde ins Bett. „Es ist schon cool, sich selbst im Fernsehen zu sehen, schade nur, dass Pro 7 meinen Flamenco gekürzt hat! Aber egal, es war super interessant!“

Wer die Sendung verpasst hat, kann Ronjas Auftritt im Internet anschauen:

http://tvtotal.prosieben.de/videos/Harfen-Wunderkind-Ronja--/23972/

 

© Steffen Z. Wolff / BRAINPOOL